Die Sonne scheint bei Tag und Nacht…

Stimmt gar nicht. Spanien hat mich mit bedecktem Himmel und diesig verhangener Küste empfangen. Und mit 20 Grad ist es auch relativ frisch. Die nächsten Tage soll es auch ein bisschen „flüssige Sonne“ vom Himmel geben.

Doch statt viel Geschreibsel heute mal gesabbel und geflimmer. Nur so viel zur Ergänzung. Ich habe die drei Tage auf See sehr genossen. Hatte zu jeder Zeit das Gefühl an genau dem richtigen Ort zu sein. Ein bisschen Schiss am Anfang gehört dazu und ich denke das wird auch in Zukunft so sein. Niemals den Respekt vor der See verlieren.

Die andere Yacht, mit der ich zusammen gestartet bin, habe ich recht schnell abgehängt. Schon in der Nacht von Samstag auf Sonntag war sie zuweit weg um Funkkontakt haben zu können. Am Ende trennten uns 25 Seemeilen und sie kamen acht Stunden später an.

Als Schaden kommt noch ein gebrochenes Rückschlagventil vom Wasserhahn vorne dazu. Hab mich schon gewundert warum ich Süßwasser in der Bilge habe. Heute hab ich dann mal die gesammte Bilge geputzt und es dabei entdeckt. Hoffe ich kann es morgen reparieren.

Doch nun versuche ich mal das Video hoch zu laden. Qualitativ ist es alles andere als gut, auch hier ist aller Anfang schwer. Trotzdem viel Spaß damit:

Ein Kommentar

Schreibe eine Antwort zu dbo.T0m Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s